Gesundes Sitzen ist wichtiger als Sie denken!

 


Die Evolution hat unseren Rücken nicht für ständiges Sitzen gemacht!


  • Rund 80.000 Stunden unseres Berufslebens verbringen wir mit sitzenden Tätigkeiten.
  • 85 Prozent des Berufsalltags sind vom Sitzen bestimmt.
  • Von unserer gesamten Wachzeit sind 80 Prozent durch Sitzen geprägt.
  • Für die Anpassung unseres Körpers an eine sitzende Lebensweise benötigte die Evolution mehrere Millionen Jahre.
  • Überwiegend sitzende Tätigkeiten gibt es aber erst seit ca. 50 Jahren.
  • Fast 80 Prozent der Bevölkerung leiden unter Rückenschmerzen.
  • Die Mehrzahl der Rückenpatienten ist zwischen 35 und 55 Jahren alt.
  • Das Durchschnittsalter der Patienten mit Bandscheibenvorfall liegt bei 38 Jahren.

 

Bleiben Sie beim Sitzen in Bewegung!

 

Für Muskeln, Sehnen, Bänder, Wirbelsäule und Bandscheiben bedeutet langes und
statisches Sitzen Schwerstarbeit. Unsere Bandscheiben wirken wie Stoßdämpfer
zwischen den Wirbeln. Sie sind eine Art flüssigkeitsgefüllter Faserring, der sich
durch eine Lösung von Zucker, Eiweiß und Salzen ernährt. Bei hohem Druck
(herkömmliches Sitzen) werden Flüssigkeit und Stoffwechselschlacken
aus den Bandscheiben herausgepresst.

 

Können die Bandscheiben diese Belastungen nicht mehr ausreichend kompensieren,
werden die Wirbelgelenke stärker beansprucht. Eine solche Belastung führt dann
zwangsläufig zu Rückenbeschwerden.

Bleiben Sie daher beim Sitzen in Bewegung -

auf Stühlen die Bewegung auch zulassen!

oekocontrol_100_1